Wenn der Mobilfunkbetreiber zum Werbesaboteur wird

01.02.2016 Aliaksei Elyashevich | Allgemein, Social Trend

Werbung im Internet ist keine Besonderheit. Auch auf mobilen Angeboten sind viele Banner und Popups zu sehen. 

Viele mobile Internetnutzer sind davon besonders genervt. Seitenbetreiber leben jedoch oft davon. 

Dieser drastische Schritt kann all dies komplett verändern. 

Website wird geladen… Wechsel zur mobilen Version… Lädt… Lädt noch immer… Ah da ist es… Oh, da ist noch ein Popup vor den Inhalt gekommen… Mist, jetzt bin ich auf der Website mit der Werbung… Wie komme ich zurück…? Ah endlich… Jetzt kann ich endlich den gewünschten Inhalt lesen… 

Wer kennt das nicht auf dem Smartphone: Schnell einen Link geöffnet und erstmal über Werbung ohne Ende stolpern? 

Mobilfunkbetreiber planen noch dieses Jahr die große “Bombe gegen Werbung” in ihren Mobilfunknetzen zu zünden. Die neue Technologie dafür ist bereits fertig und im Test. Ein Filter im Mobilfunknetz soll direkt verhindern, dass Werbebanner und Popups auf dem Smartphone gezeigt werden. Dadurch surft der mobile Nutzer werbefrei und der Seitenbetreiber geht leer aus. 

Ob für alle oder nur durch zusätzliche Buchung eines Upgrades steht derzeit noch nicht fest. Auch könnte das Ganze noch an gesetzlichen Vorgaben wie der Verpflichtung zur Gleichbehandlung aller Daten im Netz scheitern. 

Grundsätzlich hat jedoch jetzt wieder das Telekommunikationsunternehmen das Internetbusiness in der Hand und im dauerhaften Streit der Branchen haben sich die Trümpfe nun anders verteilt. Vielleicht ändert sich auch künftig nur die Verteilung der Werbeeinnahmen durch mobile Onlinewerbung und die Netzbetreiber nutzen die Technik nur als Druckmittel in der Hinterhand. Auf jeden Fall zeigt diese Entwicklung klar, dass auch großen Unternehmen wie Google oder Facebook plötzlich der Saft abgedreht werden kann und auch eine nahezu beherrschende Marktposition nicht unantastbar ist. 

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.